Köhlerei

Köhler 2015 in Aktion erleben

10. Dezember 2014 // 0 Kommentare

Auch 2015 kann man an verschiedenen Orten in Deutschland einen traditionellen Meiler erleben. Der Europäische Köhlerverein hat auf seiner Website eine Liste von Veranstaltungen in Deutschland veröffentlicht, die sicher noch länger werden wird. Durch einen glücklichen Zufall wurde im Sommer 2014 bekannt, daß Dr. Arne Paysen einen Meiler ganz in der Nähe von Berlin (Flecken [mehr]

Ullmanns Enzyklopädie der Chemischen Technik 1916

9. Dezember 2014 // 0 Kommentare

Band 5 Essigsäure bis Gase Band 6  Gasfilter bis Kautschuk 420 Holzessig 209 Holzgeist – bei Gifte, gewerbliche 295, 677 Holzkohle (Tiegelprobe für Gold, Katalyse, Halogenübertragung) 438 – 460  Holzverkohlung Band 8 : Mangan bis Papiergarne 81 Methan 84 – 89 Methylalkohol   Band 9 :   Band 10 : Sapnine – Stereotypmetalle  Band 11 [mehr]

Lambiotte Retorte

6. Dezember 2014 // 0 Kommentare

Die Lambiotte-Retorte wird von Livanu Karbons in Lettland eingesetzt, Lizenzgeber ist Baltcarbon in Riga, die selbst Anlagen zur Produktion von Holzkohle betreibt. Als Vorteile werden genannt: Kontinuerliche Arbeitsweise Hohe Ausbeute Gleichmäßige und kontrollierte Qualität Nutzung der Abwärme   A distinctive feature of the LAMBIOTTE technology is that the heat needed for running pyrolysis process is [mehr]

Traditionelle Herstellung von Holzkohle in Zechlin

6. Juli 2014 // 0 Kommentare

Zur  seiner 777-Jahr  Feier hat Flecken Zechlin (in der Nähe von Rheinsberg) eine Festwoche veranstaltet. Teil des Festprogramms war unter anderem die Vorführung der Herstellung von Holzkohle in einem traditionellen Erdmeiler. Der Ort verdankt seine Entstehung einem Kloster. Deshalb hatten sie einige passend kostümiert. Den Meiler  hat Arne Peysen schon während der Woche aufgebaut und [mehr]

UHA-Anlage Eberswalde

19. September 2011 // 0 Kommentare

Am Eingang zur Köhlerei Neuehütte ist noch zu lesen: Gefördert vom Umwelt-, vom Landwirtschafts- und Forst- sowie vom Wirtschaftsministerium. Unweit davon der Hinweis auf einen weiteren Geldgeber: die Deutsche Bundesstiftung Umwelt. Die Anlage im Choriner Ortsteil sollte das Vorzeigewerk in Sachen Holz- und Aktivkohleherstellung werden. Mit der Firma Livanu Karbons hat man ein Unternehmen aus [mehr]

Paysen Literatur

3. Juni 2009 // 0 Kommentare

Literaturliste aus der Promotion von Arne Paysen. Siehe auch Kapitel 5.1. Köhlerei Berg 1860: C. H. E. Freiherr von Berg, Anleitung zum Verkohlen des Holzes: Ein Handbuch für Forstmänner, Hüttenbeamte, Technologen & Cameralisten (Darmstadt 1860). Bernhardt 1867: Bernhard (Vorname unbekannt), Die Haubergwirtschaft im Kreise Siegen (Münster 1867). Bezborodov 1975: A. Bezborodov, Technologie des mittelalterlichen Glases [mehr]

Köhlerei

3. Juni 2009 // 0 Kommentare

Köhlerei Kapitel 5 aus Arne Paysen, Nachhaltige Energiewirtschaft? Brenn- und Kohlholznutzung in Schleswig-Holstein in Mittelalter und früher Neuzeit. Dr. Paysen hat freundlicherweise die Übernahme einer Passage aus seiner Promotion gestattet. Die angegebenen Literaturstellen sind in der Literaturliste zu finden. Was die Kohlen beym Schmeltzen/ zubereiten und zurichten [sic] der Metallen und sonsten vor ein nützliches/ [mehr]

Digitalis Uni Köln Holzkohle

13. Dezember 1990 // 0 Kommentare

  Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte Berlin: Akademie Verlag 1960-2000, 30-39 www.digitalis.uni-koeln.de/JWG/jwg_128_30-39.pdf Zentnern angegeben.(64). Der Kupferschieierbergbau und die Saigerhütten in Saalfeld erheischten permanent einen hohen Bedarf an Holz bzw. Holzkohle. [PDF]317-326 www.digitalis.uni-koeln.de/JWG/jwg_62_317-326.pdf Hütten von Anfang an vor große Schwierigkeiten beim Bezug von Holz und Holzkohle. Der. Torf des Brockengebietes wurde nur vorübergehend im 18. [PDF]77-87 www.digitalis.uni-koeln.de/JWG/jwg_122_77-87.pdf Zum [mehr]

Holzkohle für Hüttenwerke und Industrie in Graubünden

7. Dezember 1990 // 0 Kommentare

Die Bedeutung der Holzkohle für die Hüttenwerkemund Industrie in Graubünden Hans Krähenbühl, Davos   1. Einführung Holz war der wichtigste Energieträger der vorindustriellen Gesellschaft. In der Dritten Welt ist dies vielfach noch heute der Fall. Es war der Universal- Rohstoff für die Bauwirtschaft und den täglichen Gebrauch. Holz brauchte man für Heizzwecke, das Brennen von [mehr]
1 2 3