Humus

Biokohle in der Hauptstadt angekommen

15. September 2019 // 0 Kommentare

Ein umfangreicher Beitrag in der Berliner Tageszeitung »Tagesspiegel« am 19. 9. 2019 unter dem Motto »Supererde bindet CO2« informiert ausführlich über die Grundlagen von Biokohle, Terra Preta und vor allem über die praktische Anwenung in Berlin und Brandenburg. Der selbe Beitrag ist schon am 11. 9. 2019 unter dem Titel »Erde nach dem Amazonas-Rezept« in [mehr]

Humustagung BUND

6. Januar 2019 // 0 Kommentare

Die Humusfreunde müssen sich allmählich mit der Biokohle anfreunden. Die  Tagung des BUND Region Hannover am Freitag, den 23.November 2018 mit Titel “Humusaufbau – Chance für Landwirtschaft und Gartenbau gegen den Klimawandel” war mit rund 185 TeilnehmerInnen sehr gut besucht. Die Tagung wurde zusammen mit der Interessengemeinschaft gesunder Boden e.V. durchgeführt, in der die Vertreter [mehr]

Humustage in der Ökoregion Kaindorf (AT)

23. Januar 2017 // 0 Kommentare

Die Ökoregion Kaindorf kümmert sich intensiv um den Humusaufbau. Es gibt ein Humusaufbau-Projekt, denn durch eine Humusanreicherung von z.B. 3 Prozent auf 25 cm Bodentiefe könnten 125 Tonnen CO2 pro Hektar gebunden werden. Schon zum 11. Mal fanden Humustage statt, die in diesem Jahr mit der ARGE Kompost & Biogas Österreich. Mehr dazu in einem [mehr]

Terra preta – Humoses Glücksversprechen?

12. November 2016 // 0 Kommentare

Der Ethnologe Felix Riedel aus Marburg, der sich hauptsächlich mit “Hexereivorstellungen und Hexenjagden, Esoterik und Neo-Spiritismus” (laut seiner Web-Site) beschäftigt, hat mit der Arroganz des Geisteswissenschaftler in einen Beitrag  auf seinem Blog nichtidentisches.de Terra preta als humoses Glücksversprechen bezeichnet. Für ihn ist es “im Prinzip ein ordinärer Humus, der mit Holzkohle angereichert wird” und er [mehr]

Endbericht TerraBoGa

27. Mai 2016 // 0 Kommentare

Der Endbericht zum Forschungsprojekt TerraBoga ist erschienen. Die PDF-Datei (ca. 174 Seiten mit Fotos) kann angesehen und heruntergeladen werden. zu den Ergebnissen heisst es: 8 Zusammenfassung und Fazit Die modellhafte Integration der TerraPreta-Technologie (TPT) in den Botanischen Garten Berlin und die begleitenden wissenschaftlichen Untersuchungen zur Wirkung von Biokohle in der Kompostierung und als Biokohlesubstrat in [mehr]

Hans Söhl

28. Februar 2016 // 0 Kommentare

. www.soehlmetall.de Soehlmetall GmbH • Dieselstraße 7 • 84419 Obertaufkirchen Tel. +49 (0)8082 / 94 95-0 Fax +49 (0)8082 / 94 95-28 Ust.-ID: DE 206 858 984 Gerichtsstand: Erding • Registergericht HRB 130 088 Geschäftführer: Hans [mehr]

Umweltbundesamt: Studie zu Biokohle

8. Februar 2016 // 0 Kommentare

Umweltforschungsplan des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Forschungskennzahl 3712 71 222 UBA-FB 002191 Download (PDF) Chancen und Risiken des Einsatzes von Biokohle und anderer „veränderter“ Biomasse als Bodenhilfsstoffe oder für die C-Sequestrierung in Böden In den letzten Jahren wurden weltweit in zunehmendem Maße Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Herstellung und Anwendung von Biokohlen aus [mehr]

Kohle muß nicht Bio sein

6. Februar 2016 // 1 Kommentar

Wer meint, daß nur Bio- oder Pflanzenkohle als Bodenverbesserungsmittel taugt, hat noch nie etwas von den Oppelsdorfer Schwefelkohle gehört. In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurden verschiedene Kohlen aus fossilen Vorkommen als Dünger genutzt und viele Naturwissenschaftler haben versucht die Ursache für die Düngewirkung zu ergründen. Mit einem Produkt, das hauptsächlich aus “verwitterter Kohle” besteht, [mehr]

Leitfaden zur Humusversorgung

13. Januar 2016 // 0 Kommentare

Es ist geradezu ein Lehrbuch der Humuswissenschaft, was die Abteilung Landwirtschaft, Referat Pflanzenbau vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Form einer 60-seitigen Broschüre veröffentlicht hat. Es klärt zunächst die Frage »Was ist Humus ?« und geht dann auf die Humusversorgung und Methoden zur Humusbilanzierung ein. Alles wird mit eindrucksvollen, farbigen Grafiken verdeutlicht. [mehr]

Justus von Liebig: Ursprung und Verhalten des Humus

22. Juli 1840 // 1 Kommentar

Quelle: Deutsches Textarchiv Es ist in dem zweiten Teile auseinandergesetzt, daß alle Pflanzen und Pflanzenteile mit dem Aufhören des Lebens zwei Zersetzungsprocesse erleiden, von denen man den einen Gehrung oder Fäulnis, den anderen Verwesung nennt. Es ist gezeigt worden, daß die Verwesung einen langsamen Verbrennungsproceß bezeichnet, den Vorgang also, wo die verbrennlichen Bestandteile des verwesenden [mehr]