Verkohlungsapparate

Pyrolyse-Kocher

5. Dezember 2014 // 0 Kommentare

Es gibt inzwischen hunderte, wenn nicht tausende unterschiedliche Ausführungen von Pyrolyse-Kochern, die hauptsächlich in Südost-Asien und Afrika verwendet werden. Sie sollen eine höhere Effizienz als die traditionelle “Drei-Steine-Feuerstelle” aufweisen und somit den Verbrauch an Feuerholz vermindern. Einige beispielhafte Projekte wurden 2013 von der Umweltweltorganisation der Vereinten Nationen ausgezeichnet. In Deutschland sind einige wenige Modelle erhältlich, [mehr]

Hansa-Gas-Generatoren GmbH

9. März 1940 // 0 Kommentare

Hansa-Gas-Generatoren GmbH Rei-0 Verl ‘Koloniestr 1/2.49 3921   Titel: Jahrgang 1940 URL (Einzelseite): http://digital.zlb.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:kobv:109-1-7213495 Pfad: Amtliches Fernsprechbuch für den Bezirk der Reichspostdirektion Berlin / hrsg. von d. Reichspostdirektion Berlin. Branchen-Fernsprechbuch > Jahrgang 1940 > 2. Verzeichnis der [mehr]

Die Verkohlungsapparate: Meiler, Kilns, Öfen, Retorten

30. Dezember 1930 // 0 Kommentare

Die Verkohlunsapparate: Meiler, Kilns, Öfen, Retorten, Wagenöfen Meiler Die älteste Einrichtung für Holzverkohlung (Abb. 52) waren die Meiler, deren Anwendung tief ins Altertum zurückreicht. Man unterscheidet zwischen liegenden und stehenden Meilern, von denen die erstgenannten heutzutage nur ausnahmsweise vorkommen und wahrscheinlich als nächste Entwicklungsstufe der ursprünglich in Gruben ausgeführten Holzverkohlung anzusehen sind. Der stehende Meiler [mehr]

Seaman-Verfahren für kleinstückiges Abfallholz

31. Dezember 1914 // 0 Kommentare

Patente US 1.108.403. 1914; US 1.115.590. 1914; Nr. 1.236.884. 1917; Nr. 1.236.885. 1917. Das Seaman-Verfahren Es eignet sich für die Verarbeitung von Getreidehülsen (Kleie, Reishülsen), Nußschalen, Samenkaspeln der Baumwolle, Sägespänen usw. Um Krustenbildung und damit unvollständige Verkohlung zu verhindern, waren die älteren Retortenkonstruktionen mit mechanischen Vorrichtungen, die das zu verkohlende Material in Bewegung hielten, ausgerüstet. [mehr]

Gewinnung von Holzkohle

10. April 1896 // 0 Kommentare

324 – 325  – Heizung [Abbildung] Fig. 200.Meiler. Die Holzkohle gewinnt man auf beiden Wegen. Das altbekannte Verkohlen des Holzes in Meilern (Fig. 200) beginnt mit dem Einſchlagen eines ſtarken Pfahles von der Höhe des zu errichtenden Meilers, des Quandels. Um dieſen ſchichtet man zuerſt in ſenkrechter, dann nach außen zu in horizontaler Lage die [mehr]

Ljungberg-Ofen

2. Januar 1895 // 0 Kommentare

Unter dem Titel Continuirlicher Verkohlungsofen für Holz wird in Dinglers Polytechnischem Journal die Variante von E. F. Ljungberg in Schweden kurz vorgestellt. Es bezieht sich auf einen Beitrag in der Zeitschrift “Stahl und Eisen” ohne nähere Quellenangabe. Es sei das Ergebnis von »theoretischen Erwägungen und praktischen Versuche« Es handelt sich um einen  ringofenartig angeordneten, stetig [mehr]

Ueber Leuchtgas aus Holz.

16. Februar 1851 // 0 Kommentare

XXXV. Ueber Leuchtgas aus Holz. Seit dem 19. März d. J. ist die Beleuchtung des Eisenbahnhofes in München mit Holzleuchtgas in ununterbrochenem Gang. Die Darstellung eines stark leuchtenden Gases aus der Pflanzenfaser überhaupt, znnächst aber aus Holz, ist ein Gedanke von Prof. Max Pettenkofer in München, welcher darauf verfiel ein Princip in den Kreis der trockenen [mehr]
1 2