BioMaCon

Website: www.biomacon.com

Holzhackschnitzel werden dem Biomasselager entnommen und mittels einer Förderschnecke in die Anlage transportiert. Nach dem Passieren der Zellenradschleuse (oben links im Bild) beginnt der Pyrolyseprozess. In der Anlage des BIOMACON Simplex M Converter wird der Rohstoff aufgewärmt und unter Sauerstoffabschluss karbonisiert. Am Ende des Prozesses wird die Pflanzenkohle in einer Mühle auf die gewünschte Korngröße zerkleinert. Weitere Förderschnecken transportieren das Produkt, die Pflanzenkohle, in einen Sammelbehälter.
BioMaCon GmbH
Schmiedestr. 2
D-31547 Rehburg/Germany
_____________________________________________________________
Tel: +49 5023 9000254
Fax: +49 5023 9000256
E-mail: info@biomacon.com
Skype: BioMaCon