Patent 102.957 von Bach, Riga.

Verfahren und Apparat zur Gewinnung flüssiger Destillationsproducte aus Holz und Holzabfallen bei ununterbrochenem Betriebe und ohne Aufwand von Brennstoff.

D. P. 102.957 f. J. Bach in Riga.

Das Verfahren, Theer, Rohessig mit Essigsäure und Methylalkohol, auch Terpentinöl aus Holz und Holzabfällen bei ununterbrochenem Betriebe der Destillation zu gewinnen, beruht darauf, das letztere durch einen Strom heißer brennbarer Gase, dem das vorgewärmte Holz, nach Befreiung vom Terpentinöl durch stark gespannten Wasserdampf, entgegengeführt wird, erfolgt. Dies Heizgas erhält, man vermittelst der sonst als Nebenproduct resultirenden Holzkohle. Der zur Destillation erforderliche Apparat besteht aus einem Schachtofen mit in verschiedenen Höhen angebrachten Abzugröhren. Die verschieden flüchtigen Producte werden durch diese Röhren bei bekannter Anordnung der Windzuführung (durch Einblasen von Luft in den unteren Theil des Schachtes oder durch Ansaugen von oben her) zur Condensation abgeleitet. — 75. 463.

Quelle:  Seite 105: Uebersichtlicher Bericht über die neuesten Erfindungen, Fortsehritte und Verbesserungen auf dem Gebiete der technischen und industriellen Chemie mit Hinweis anf Maschinen, Apparate und Literatur.

Herausgegeben Ton Dr. Emil Jacobson. 38. Jahrgang. 1899. Erstes Halbjahr. Mit in den Text gedruckten Illustrationen. Berlin 1899. K. Gaertner’s Verlagsbuchhandlung Hermann Heyfelder.

Download PDF:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*