Über Holzverkohlung

17. Februar 1829 // 0 Kommentare

3. An Three. eine Tonne. wiegend 250 Kilogramm -.-..- 500 Pfd. Nick. Die Einrichtung des Ofens war fo. daß die .Hißw indem fie fich ini Ofen gleichmäßig vertheilte. die Verkohlung des Holzes im nämlichen Augenblick bewirkte. ein fehr wefentlicher Vortheil. Diefe Vetricbtiing. woron noch nützliche Verände rungen vorgehraait werden follten. vereinigte Solidi dät mit Einfachheit. [mehr]

Annalen der Physik, Band 76 Inhalt 1799 – 1824

16. Februar 1826 // 0 Kommentare

Sach- und Namenregister zu den 76 Bänden (Googlebooks) Die römischen Ziffern bezeichnen die Bände, die arabischen die Seiten.   314 Menge der Wärme, die verschiedene Holzarten geben 28 Wie viel Wärme bei ihrer Verkohlung verloren geht. 345 Destillation der Holzkohle 491 Lebon, Erfinder der Thermolampe , X, 491 , XXI 51 ihre Anwendung XXX, 402 [mehr]

Leuchs, Vollständige Düngerlehre

30. Juli 1825 // 0 Kommentare

Erhard Friedrich Leuchs Vollständige Düngerlehre oder wissenschaftliche und praktische Anleitung zur Anwendung und zur Bereitung aller bekannten Düngemittel aus dem Mineral-, Pflanzen- und Thierreiche und Bemerkungen über die Bedingungen zum Pflanzenwachthum, einer Anleitung zur Zerlegung des Bodens und einem Anhange über die Art, Versuche anzustellen Nürnberg 1825 Im Verlag des Contors der allgemeinen Handelszeitung Im [mehr]

Essigsäure von Mollerat

4. Januar 1822 // 0 Kommentare

Fußnote 74 in Dinglers Polytechnisches Journal, 1820, Band 3, Nr. XXXI. (S. 229–250) unter dem Titel: Ueber die ausgestellten Erzeugnisse des französischen Kunstfleißes Hr. Mollerat hat die Kunst, Essigsäure (acidum aceticum) aus Holz zu erhalten, darinn vervollkommnet, daß er dieses verkohlt: er konzentrirt diese Säure dergestalt, daß sie sich bei einer mäsigen Temperatur krystallisirt, und [mehr]

Ueber Strassenbeleuchtung mit Steinkohlen durch die Thermolampe

15. Februar 1813 // 0 Kommentare

Beschreibung der Strassenbeleuchtungsversuche mit Steinkohlen, angestellt im Winter 1811-12″ in der Fischergasse in Freiberg/ Sachsen! Wilhelm August Lampadius (1772-1842) „ist in Hehlen a. d. Weser am 8. 8. 1772 als Sohn eines Offiziers, der in englischen Diensten stand, geboren. Sein Vater ging dienstlich nach Amerika und ist dort verschollen. So lag die Erziehung des Knaben [mehr]

Die Thermolampe

15. Februar 1809 // 0 Kommentare

Die Thermolampe (a. d. Griech. ein Wärm– oder Leuchtofen) ist ein vom Ingenieur Lebon erfundener Sparofen, der zu gleicher Zeit heitzt, erleuchtet und auch Maschinen in Bewegung setzt. Da nehmlich beim Verkohlen des Holzes sehr viel Stoffe verfliegen, so suchte er diese zu sammlen und auf verschiedene Art zu benutzen, indem er durch Entzündung des [mehr]

Annalen der Physik

16. Februar 1808 // 0 Kommentare

Verkohlung und Erleuchtung im Großen mit Thermolampen-Öfen Seite 393 Bericht über eine Abhandlung der Herren Mollerat, von der Verkohlung des Holzes in geschlossenen Gefässen, und den verschiedenen Produkten, die dabei gewonnen werden von den Herren Fourcroy, Berthollet und Vauquelin, Berichterstatter. Seite 402 : Verkohlung und Erleuchtung im Großen mit Thermolampen-Öfen geschrieben von Hugo, Altgrafen Saim [mehr]

Die Thermolampe in Deutschland

15. Februar 1803 // 0 Kommentare

Zacharias (auch Zachäus) Andreas Winzler, geboren wurde er am 23.August 1750 in Unlingen in Schwaben, unweit von Riedlingen a.d.Donau, das damals zu Vorderösterreich gehörte. Er studierte zuerst Theologie, dann Medizin, vor allem aber Chemie und Mineralogie, was er besonders für die Salpetergewinnung, die sein Vater betrieb, brauchte. Selbst auch ständig mit der Verbesserung der Salpetererzeugung [mehr]

Rezension zu Bährens, Natürliche und künstliche Düngemittel

30. Juli 1802 // 0 Kommentare

System der natürlichen und künstlichen Düngemittel für praktische Landwirte und mit Hinsicht auf die englische Agrikultur; bearbeitet von Christoph Friedrich Bährens, Zweite durchaus umgearbeitete und vermehrte Auflage 1802, 216 Seiten. Seite 240 Rezension S 110 hat der Verfasser wie es scheint, aus Mangel an hinlänglicher Gelegenheit eigene Erfahrungen zu achen, den Steinkohlen, die zur Düngung [mehr]

Thermolampes ou poèles qui chauffent

15. Februar 1802 // 0 Kommentare

Titel Thermolampes ou poèles qui chauffent, éclairent avec économie et offrent plusieurs produits précieux, une force motrice applicable à toute espèce de machines, inventés par Philippe Lebon,… Autor Philippe Lebon Verlag C. Pougens, 1801 Länge 16 [mehr]
1 21 22 23 24