Indianer lernen von Indios

Stipendien für Terra Preta an indianische Agrarexperten

Das US-amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA,
U.S. Department of Agriculture) hat im Juli 2015 Stipendien für sieben Agrarexperten zur Fortbildung über “Terra preta” vergeben, die an Bildunseinrichtungen für die nordamerikanischen Ureinwohner wirken. Die Maßnahme ist im Ministerium beim Office for Tribal Relations angesiedelt, das die Entwicklung der Landwirtschaft in den Stammesgebieten fördern soll. Dem Bericht für 2014 (PDF) zufolge wurden dafür insgesamt fast 300 Millionen US-$ investiert.

Die sieben Teilnehmer bekommen eine intensive Schulung durch die Fachleute der USDA und sollen dann ihr Wissen in ihren eigenen Einrichtungen umsetzen. Ausgewählt wurden:

In früheren Jahren wurden im diesem Programm schon 13 Terra Preta do Indio Tribal Fellows ausgebildet. Mehr dazu auf der englischen Seite The Tribal Fellowship Suite / Terra Preta Do Indio Program in der USDA-Website.

 

Download PDF:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*