Holzaschekongress 2015

Bundesgütegemeinschaft Holzasche e.V. Donnerstag, 29.10.2015 9:30 – 17:00 Uhr Leinfelden-Stetten (bei Stuttgart)

Die Bundesgütegemeinschaft Holzasche e.V.  lädt ein zum Holzaschekongress 2015 in der Nähe von Stuttgart.

Auch wenn man das Holz über den Zwischenschritt der Holzkohle als Brennstoff nutzt, fällt am Ende Holzasche an.

Die  Pyrolyse (Holzvergasung) ist mit einem Vortrag im Programm vertreten:

15:45 – 16:05 Uhr Charakterisierung von Holzvergasungsrückständen, (Dieter Bräkow, Spanner Re² GmbH) Holz-Kraft-Anlagen erzeugen über einen Holzvergaser aus Hackschnitzel dezentral Strom und Wärme.

Viele der Unterstützer, wie der Bundesverband Bioenergie e.V. (BBE), der Holzenergiefachverband Baden-Württemberg e.V., das Kompetenzzentrum HessenRohstoffe e.V. (HeRo) oder das KUP-Netzwerk Südwest e.V. sind im Geschäft mit dem Brennstoff Holz

Die Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (BGK) als Dachorganisation der Bundesgütegemeinschaft Holzasche e.V. kümmert sich um Qualitätssicherung von Komposten und ist von daher sehr nahe am Thema “terra preta”. Alles, was im Holz zu Asche (etwa Schwermetalle) wird, findet sich auch in der Holzkohle und sollte analytisch erfaßt werden.

Die Veranstalter wollen folgende Zielgruppen ansprechen:Private und kommunale Betreiber von Holzfeuerungsanlagen, Vertreter von Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden,  Regierungspräsidien, Landratsämter (Abfall, Forst), Kommunen, Energieholzlieferanten, Ascheentsorger, Kompostierbetriebe, Untersuchungslabors, Schornsteinfeger, die teilweise Schnittstellen mit Biokohle haben.

Der Teilnehmerbeitrag(inklusive Getränken und Verpflegung) : 490,00 €/Teilnehmer

Siehe auch im AgroKarbo-Kalender
Download PDF:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*