Dänisches Schiff mit Gasgeneratorantrieb.

H A N S A Deutsche Schiffahrtszeitschrift. Nr. 2 10. Jan. 1942 Seite 45

Meldung in Hansa
Die neu gegründete Aktiengesellschaft »Navitas« hat bei Burmeister & Wain ein Motorschiff von 3000 t mit Gasgeneratorantrieb in Auftrag gegeben. Das Fahrzeug erhält einen 6-zylindrigen 4-Takt-Trunk Dieselmotor von 960 PS.

Es werden zwei mit Kohle betriebenen Hauptgeneratoren eingebaut, die mit Einrichtungen zum Zerkleinern der Kohle, mit Kühlern usw. versehen sind. Den sonst normal gebauten 4-Takt-Dieselmotoren fehlen Betriebsstoffventile und Betriebsstoffpumpen, sind jedoch mit besonders konstruierten Einlaßventilen versehen.

Ein Hilfsgebläse für die Feuerung des Generators ist vom Zündungssystem unabhängig eingerichtet. Befindet sich das Schiff in See so liefern die Hauptgeneratoren das Antriebsgas, während im Hafen die Hilfsmaschinen von einem kleineren besonderen Generator versorgt werden.

Die gesamte Gasanlage wird vor dem Maschinenraum eingebaut und beansprucht 5 Spantenfächer, wo die Kohlen für einen Betrieb mit voller Kraft für 20 Tage untergebracht sind.

Die Generatoren verarbeiten gewöhnlich Kohle der Verbrauch wird auf 0,3 0,35 kg/IHKT veranschlagt bei einem Heizwert von 7000 Kilogrammkalorien. Die Bedienung der Generatoren ist einfach da die Kohlenbeschickung automatisch aus einem Silo erfolgt.

Download PDF:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*