Literatur

Strom und Biokohle statt Waldbrände

24. Oktober 2014 // 2 Kommentare

In Kalifornien nutzt Phoenix Energy Holz aus Waldbrand-Schneisen Biokohle gewinnt in den USA an Attraktivität. Deshalb lohnt die Herstellung sogar gegenüber der Stromerzeugung, obwohl diese in Kalifornien überdurch schnittlich gut bezahlt wird. Unkontrollierbare Wald­brände vernichten in Kalifornien immer wie­der wertvolle Waldbiomasse. Die Förster versuchen durch Brandschneisen die Ausbrei­tung solcher Feuer zu begren­zen. Das dabei geschlagene [mehr]

Landwirtschaft, die dem Klima hilft

28. Dezember 2013 // 0 Kommentare

Klimagase sinnvoll speichern Dort wo Getreide und Futter wächst, auf Äckern und Wiesen, werden künftig auch Bäume und Sträucher stehen. Landwirtschaft der Zukunft verbindet die Ackerwirtschaft und Tierhaltung mit der Forstwirtschaft. Diese Landnutzung ist nicht neu, sondern über Jahrhunderte bewährt. Neu ist die Idee einer systematischen Vernetzung dieser Wirtschaftsformen, um über die Produktionszwecke hinaus eine [mehr]

Biokohle ist nichts für Europa

19. Mai 2012 // 0 Kommentare

Es gibt Stimmen gegen den Einsatz von Biokohle. Einige Argumente finden sich in dem Beitrag. Biochar is wrong for Europe and further highlights the absurdity of ‘offsetting’ Es gab kurz davor eine heftige Diskussion in einem Forum bei Arbtalk.co.uk Gerrit J. Keizer(dort mit dem Pseudonym Fungus, ein niederländischer Mykologe und Autor von Pilzbüchern) ließ kein [mehr]

Klimakiller Kompost

29. September 2011 // 0 Kommentare

Telepolis 29.09.2011 Klimakiller Kompost Roland Schnell 29.09.2011 Kompostierung wird meist als die “ökologische Technik” schlechthin betrachtet Eine unübersehbare Zahl von Büchern, Zeitschriftenartikeln und mittlerweile auch Web-Sites schwärmt von der segensreichen Wirkung des Materials, das aus der Zersetzung von Gartenabfällen, Ernterückständen oder auch Küchenabfällen entsteht. Sogar öffentliche Einrichtungen ziehen mit. So teilt das Landratsamt Altötting den [mehr]

Blühende Landschaften

20. November 2010 // 0 Kommentare

Die Indios nutzten schon vor 7.000 Jahren die Fruchtbarkeit von Schwarzerde. Terra Preta kann beim Kampf gegen Welthunger und Klimakrise helfen. Ein Besuch bei den Pionieren. Der ganze Artikel im Archiv der taz. Besucht wurden Hans-Peter Schmidt (Mythopia). Joachim Böttcher (Hengstbacherhof) Lange Jahre hat der umtriebige Böttcher vor allem Pflanzenkläranlagen und Naturschwimmbäder gebaut, die Region [mehr]

Ganz schnell Kohle machen

5. November 2010 // 0 Kommentare

Das 72. Symposium des ANS e. V. zu Biokohle in Berlin In der Branche, die sich mit Energie aus Biomasse beschäftigt, kann man aufatmen. Es ist nicht damit zu rechnen, daß Kohle aus Biomasse (Biokohle, BioChar) in nennenswertem Umfang im Boden vergraben wird. Damit soll Kohlenstoff aus der Atmosphäre gebunden (Sequestrierung) werden und die Bodenfruchtbarkeit [mehr]
1 2