Bunbury, Trockene Destillation des Holzes

1925, Springer Berlin (Verlag)

Die trockene Destillation des Holzes

H.M. Bunbury, W. Elsner (Autoren)

Buch | Softcover

XII, 342 Seiten

1925 | Softcover reprint of the original 1st ed. 1925

Springer Berlin (Verlag)

978-3-642-89293-6 (ISBN)


 I. Ursprung und Entwicklung der Holzverkohlungsindustrie

II. Zur Verwendung kommende Holzarten.- Holzgewächse.- Charakterisierung.- Das Holz der Nadelbäume.- Das Holz der Laubbäume.- Die für die Verkohlung in Betracht kommenden Holzarten.- Laubhölzer.- Nadelhölzer.

III. Die physikalischen Eigenschaften des Holzes.- Dichte.- Wassergehalt.- Holz-Wasser-Gleichgewicht.- Verlauf der Trocknung.- Trocknung

IV. Die Chemie des Holzes.- Die chemische Zusammensetzung des Holzes.- Elementare Zusammensetzung.- Asche.- Die Holzsubstanz.- Cellulose.- Lignin.- Analyse des Holzes.- Methoxylgruppen in den Lignocellulosen.- Die Hemicellulosen und Furfurol bildenden Substanzen.- Faulholz.- Die Konstitution der Holzsubstanz.- V. Die bei der trockenen Destillation des Holzes erhaltenen Handelsprodukte.- VI. Faktoren, welche die trockene Destillation des Holzes beeinflussen.- Der allgemeine Verlauf der Destillation.- Temperatureffekt und Geschwindigkeit der Destillation.- Einfluß des Druckes.- Der Einfluß der Feuchtigkeit.- Die Wirkung unvollständiger Verkohlung.- Der Einfluß der dem Holz vor der Verkohlung zugesetzten Chemikalien

VII. Die Rohprodukte der Verkohlung.- Holzgas.- Heizwert.- Rohholzessig.- Die Bestandteile der flüssigen Produkte.- 1. des Holzessigs (wässeriges Destillat).- 2. des Teeres.- 3. des Rohkienöles.- Die festen Produkte.- Holzkohle.- Dichte.- Zusammensetzung

VIII. Die thermischen Zersetzungserscheinungen.- Die Verkohlung von Cellulose.- Die Verkohlung von Lignin.- Die Verkohlung der Hemicellulosen.- Thermochemie der Zersetzungsreaktionen.- Destillation im Vakuum.- Die Entstehung der Produkte.- Die Reihenfolge der Entstehung der Produkte.- Die Rildungsweise der Produkte

IX. Holzdestillation als Großbetrieb.- Der Prozeß im allgemeinen.- 1. Massenproduktion von Holzkohle.- Der amerikanische Kiln (Bienenkorbofen).- Der Schwartzofen.- Der Ottelinska-Ofen.- Der Ljungberg-Ofen.- Der Carboofen.- Der Schachtofen.- 2. Die Erzeugung von Calciumacetat, Holzgeist, Teer, Holzkohle, Holzterpentinöl und Kienöl.- Das Verfahren als solches.- a) Laubholzverkohlung.- b) Nadelholzverkohlung.- Dampfdestillation des Nadelholzes.- 3. Die Erzeugung von Gas

X. Fabrikanlage, Situationsplan, Ausrüstung.- Situationsplan.- Ausrüstung und Gebäude.- Werkausrüstung.- Grund und Boden, Gebäude.- Der Holzstapelplatz.- Sorten des Holzes, in welchen es angeliefert wird.- Fällen und Schneiden des Holzes.- Anfuhr.- Stapelung und Trocknung.- Künstliche Trocknung.- Beladen der Retortenwagen

XI. Die Holzverkohlungsanlage und ihr Betrieb

A. Die Herstellung von Holzkohle und Rohholzessig.- Anlage.- Retortenwagen.- Schiebebühnen.- Retorten.- Großraumretorten.- Einmauerung der Retorte.- Eigentliche Retorten.- Vertikale und bewegliche Retorten.- Einige andere Retortentypen.- Teerscheider.- Kühler.- Skrubber.- Sammel- und Absatzbottiche.- Kohlenkühlkammern.- Operationen.- Beschickung der Retorten.- Beheizung der Retorten.- Die Anwendung von Pyrometern.- Die Arbeiten im einzelnen.- Die Destillatmenge und ihr Verhältnis zur Zeit.- Feuerungsmaterial.- Entleerung der Retorten.- Kühlung der Holzkohlen.- Entleerung der Kühlkammern.- Wägen, Sacken und Stapeln der Holzkohle.- Stapelung der Rohholzdestillate

B. Die Herstellung von Calciumacetatlösung und Holzgeist.- 1. Die Entfernung des gelösten Teeres aus dem rohen Holzessig.- Hellessigblasen.- Ausführung der Destillation.- Vakuumblasen.- 2. Die Neutralisation des Hellessigs mit Ätzkalk; Herstellung der Calciumacetatlösung.- Bereitung der Kalkmilch.- Neutralisation.- Behandlung des Schlammes.- 3. Die Trennung des Methylalkohols, Acetons und anderer flüchtiger Bestandteile von der Calciumacetatlösung.- Die Entgeistungsblase.- Der Zweikolonnenapparat.- Der Dreikolonnenapparat.- Das Simon-Carves-(Camus-Duchemin-) System.- Das Barbetsystem.- Andere Arbeitsweisen.

C. Die Herstellung von Calciumacetat, gereinigtem Holzgeist, Reinmethylalkohol, gereinigtem Holzterpentinöl und Kienölen.- Der kontinuierlich arbeitende Rektifizierapparat.- Die einfache Kolonnenblase.- Die Erzeugung von gereinigtem Holzterpentinöl.- Die Herstellung von trockenem Calciumacetat.- 1. Klärung.- 2. Konzentration.- a) Konzentration in offenen Pfannen.- b) Konzentration in Vakuumverdampfern.- c) Konzentration in Dünnschichtverdampfern (Kestnerapparaten).- 3. Trocknung.- a) Trocknung des halbfesten Acetates aus den Eindampfpfannen auf einer Darre.- b) Verarbeitung der im Multipleeffet vorkonzentrierten Lösung auf Walzentrocknern mit nachfolgender Fertigtrocknung auf der Darre.- c) Fertigtrocknung der Acetatpaste aus den Verdampfpfarmen auf Bandtrocknern

D. Die Herstellung des Holzteers, der Holzöle und des Holzpechs.- 1. Laubholzteer.- a) Absatzteer.- Die Herstellung von Reinkreosot.- b) Gelöster Teer.- c) Scheideteer.- 2. Nadelholzteer.- Holzpech.- Teer aus Kokosnußschalen.- Andere Aufbereitungsweisen des Teeres

E. Die Verkohlung von kleinstückigem Holz und Holzabfall.- Besondere Verkohlungsverfahren für kleinstückiges Abfallholz.- 1. Das Seaman-Verfahren.- 2. Das Poore-Verfahren.- 3. Das Stafford-Verfahren.- 4. Andere Verfahren.- Die trockene Destillation von großstückigem Abfallholz.- Die Destillation von Douglas-Fichtenstubben.- a) Dampfdestillation.- b) Verkohlung.- Die trockene Destillation des Stubbenholzes der Sumpfkiefer.- XII. Die Erzeugung von Leucht- und Kraftgas aus Holz.- Die Herstellung von Holzgas in Retorten.- Die Gaserzeugung in Generatoren.- Anlagen und Verfahren zur Erzeugung von Holzgas.- Retortenprozeß.- Generatorenprozesse.- Das Sawtelle-Verfahren.- Der Crossley-Holzgas-Generator.- Gewinnung der Nebenprodukte

XIII. Analytische Methoden.- Rohholzessig.- 1. Bestimmung der Gesamtsäure, berechnet als Essigsäure.- 2. Bestimmung der Ameisensäure.- 3. Bestimmung der Phenole.- 4. Bestimmung von Methylalkohol.- a) Durch das spezifische Gewicht.- b) Methode nach Hewitt und Jones.- 5. Bestimmung des gelösten Teeres.- 6. Bestimmung der Ester.- Hellessig; Calciumacetatlösung; Calciumacetat (Graukalk).- 1. Bestimmung des wasserfreien Calciumacetates.- a) Methode nach Stilwell und Gladding.- b) Methode nach Pickett.- c) Methode nach Munn.- 2. Bestimmung der homologenen Salze.- 3. Bestimmung von Teer und Unlöslichem.- Holzgeist (roh und rein).- 1. Bestimmung des Holzgeistes.- 2. Bestimmung von Methylalkohol.- 3. Bestimmung der Ester.- 4. Bestimmung von Aceton.- a) Methoden nach Messinger.- b—d) Methoden nach Krämer, Deniges, Jolies.- 5. Bestimmung von ungesättigten Verbindungen.- 6. Alkalität.- Methylaceton.- Methylalkohol, Holzteer, Schlamm, Holzöle Terpentin bzw Kienöl319 Chemische Reaktionen zum Nachweis verschiedener Körper.- 1. Nachweis von Aceton.- 2. Nachweis von Formaldehyd und Acetaldehyd.- 3. Nachweis von Eurfurol.- 4. Nachweis von Aldehyden

XIV. Statistik.- Vereinigte Staaten.- Schweden.- Großbritannien.- Holland.- Frankreich.- Italien.- Canada.- Deutschland und Österreich.- Rußland

Autorenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis.

Download PDF:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*